Vita
   Back

Geb.: 1974 in Tübingen. 1993-99 Studium der Freien Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste München. 1995-97 Assistent von Prof. Dr. Grasskamp, Lehrstuhl für Kunstgeschichte. 1997-2005 Regiestudium an der Hochschule für Fernsehen und Film, München. 1998 Gründung der Filmzeitschrift "Revolver" gemeinsam mit Christoph Hochhäusler und Sebastian Kutzli, seitdem Co-Herausgeber und Redakteur. 1999 Diplom für Freie Bildhauerei, der Kunstakademie 2005 Diplom im Studiengang Spielfilmregie der Hochschule für Fernsehen und Film, München Seit 1999 freischaffender Regisseur, Autor und Bildender Künstler. Seit 2010 verschiedene Lehrtätigkeiten an Filmhochschulen. Seit 2015 im Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags.

Filmographie:

1995 “Es zogen einst...” (Trickfilm, Beta, s/w, 5 min)
1996 “Terremoto”, (Kurzspielfilm, 16mm, s/w, 11 min)
1997 “Hastewas Bistewas” (Video, 3 min, Farbe, Beta SP)
1998 “Alles wieder still...” (Kurzspielfilm, 16mm, s/w, 14 min)
2000 “Der Bombenkönig” (Video, Digibeta, Farbe,20 min)
2000-2003 “Milchwald” (Spielfilmdrehbuch, gemeinsam mit Christoph Hochhäusler)
2001 “Am See” (Spielfilm, 16 mm, Farbe, 45 min)
“365 Geburtstage” (Langzeitdokumentation, Digibeta)
2004 “Die Gelegenheit” (Kurzspielfilm, 35mm Farbe, 21 min)
“Meier, Müller, Schmidt I” (Video, DV Farbe, 2 min)
“Meier, Müller, Schmidt II” (Video, DV Farbe, 5 min)
2005 “Schläfer” (Spielfilm, 35mm Farbe, 100 min)
“Meier, Müller, Schmidt III” (Video, DV Farbe, 4 min)
“La Paz” (Video, DV Farbe, 20 min)
“Meier, Müller, Schmidt IV” (Video, DV Farbe, 3 min)
2007 “On Fiction”, (Video, Super8 / DV, Farbe, 3 min)
“On Manipulation”, (Video, Super8 / DV, Farbe, 3 min)
“On Romance” (Video, Super8 / DV, Farbe, 3 min)
2008 “Wandelsterne” AT (alt. “Ole Kohle Curt”, Spielfilmdrehbuch gemeinsam mit Josef Lechner) Komplizenfilm – in Entwicklung
2010 “Der Räuber” (Spielfilm, 35 mm, Farbe, 98 min)
2011 “Er” (Video, 4 min, Farbe, HD, gemeinsam mit Clemens Krauss)
“Airborne” AT (Video, 6 min, Farbe, HD)
“Noricum” (Spielfilmdrehbuch), Novotny & Novotny – in Entwicklung
2014 "Über-Ich und Du" (ehem. "Wandelsterne", "Ohle Kohle Curt" Arbeitstitel - in Postproduktion)
2015 "Das unsichbare Dritte" (Video, 4 min, HD)
"Waterfall" (Video, 5 min, HD)
"War of the Worlds" (Video, 18 min, HD)
"Opfer" (Video, 7 min HD)
"Mon Oncle" ( Video, 3 min, HD)

Preise:

1999
Diplom für Freie Bildhauerei, der Kunstakademie, Debütantenpreis
Leonard und Ida Wolf Gedächtnisspreis der Stadt München

2001
Förderpreis für Bildende Kunst der Stadt München

2004
"Die Gelegenheit" Kurzfilm:
Grand Prix du Jury, Festival Premier Plans, Anger, Frankreich
Starter Filmpreis der Stadt München

2005
"Schläfer" Spielfilm:
Deutscher Nachwuchsfilmpreis, First Steps, Berlin
Filmfestival Intl. du Cinéma, Genf: Award "Cinéma Tout Ecran" best movie, Perspectives,
Midas Prize 2005 by EuroPaws for best fiction drama based on science and technology
Premier Plans Festival D'Anger, Frankreich: Prix Special du Jury,
Max Ophüls Preis für den besten Spielfilm,

2006
Max Ophüls Preis, SR/ZDF-Drehbuchpreis
Filmfestival Schwerin, Hauptpreis, "Der Fliegende Ochse"
Festival du Cinéma Politic, Barcelona, Spanien, "Best Feature Film",

E.ON Kulturpreis, Bayern

Nachwuchspreis der DEFA-Stiftung 2006

2010
"Der Räuber", Spielfilm:
Bayerischer Filmpreis: Bester Nachwuchsregisseur
Festival Paris Cinema: Spezialpreis der Blogger
Palic Intl. Film Festival: Preis für Beste Regie
Calgery Intl. Film Festival: Hauptpreis, Maverick 2010
La Roche Sur Yon, Intl.Film Festival: Publikumspreis und Spezial Mention der Jury
Zagreb Intl. Film Festival: Hauptpreis Bester Spielfilm
Gijon Intl. Film Festival: Preis für Bestes Drehbuch

Kulturpreis der Stadt Würzburg, 2010

2011
Österreichischer Filmpreis in den Kategorien:
Beste Regie, Bester Hauptdarsteller, Beste Tongestaltung
Dublin Intl. Filmfestival: Hauptpreis: Bester Film

2012 Gewinner des Kunst am Bau Wettbewerb für das NS-Dokumentationszentrum,
München
, zusammen mit Bruder Emanuel Heisenberg und Elisabeth Sophie Eulenburg


Ausstellungen:

1995 "München liegt am Meer", München
1996 "Paternoster" im ersten Münchner Hochhaus
1999 Gruppenausstellung Galerie Kampl, Kunstforum München, Nacht der Museen und Galerien
2000 Ausstellung der Debütanten, Kunstakademie München (Zeichnungen 1993-99)
"Multiple Choice" Gruppenausstellung im BBK, Galerie der Künstler, München
2001 Ausstellung Förderpreis für Bildende Kunst der Sadt München
2002 "Intermedium 2" Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) Karlsruhe
"Stories, Erzählformen in der Modernen Kunst", Haus der Kunst, München
2004 "Rote Zelle", Rote Zelle, München
Filmabend im Musterraum, München: "Alle Filme"
2005 ”Neue Heimat” Rathausgalerie, München
“Favoriten”, Städtische Galerie im Lenbachhaus, Kunstbau, München
„Say No Productions 2“, Galerie Klüser 2, München
"Playtime! Play, Gaming and Sports", ICA, London
2006 "Sichtbarkeiten", Edith-Ruß-Haus für Medienkunst, Oldenburg
2007 "Piktogramme - Die Einsamkeit der Zeichen", Stiftung Kunstmuseum Stuttgart
“Artmix”, Koperation zwischen Bayerischer Rundfunk und Haus der Kunst, München
2011 Galerie Patrick Ebensperger, Berlin
"ER" Galerie Kunstbuero, Wien (gemeinsam mit Clemens Krauss)
2013 "ER" Videonale 2014, Bonn,
"koste was es wolle" Galerie, Oechsner, Nürnberg, gemeinsam mit Olaf Unverzart
2015
"Brienner 45", Permanente Kunst-am-Bau-Installation am Münchner NS-Dokuzentrum, gemeinsam mit Emanuel Heisenberg und Elisophie Eulenburg
"Money Changes Everything", Einzelausstellung Galerie Ebensperger, Berlin Teil I
2016 "Ausradiert",
Einzelausstellung Galerie Ebensperger, Berlin Teil II